Wichtige Hinweise

Reifenlagerung

Die Reifen sollten an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort fern von direkter Sonneneinstrahlung gelagert werden (empfohlene Lagertemperatur 25 °C bei 5 °C). Vermeiden Sie die Lagerung von Reifen in einem nassen, öligen oder fettigen Bereich. 

Montage und Demontage

Die Montage und Demontage sollte durch geschultes Personal mit einer geeigneten Montagemaschine erfolgen. Vor der Begelegung die Felge und den Reifen auf äußere Schäden untersuchen. Die Reifen müssen entsprechend der an der Seitenwand angegebenen Richtung und Drehung montiert werden. Der Felgensitzbereich und die Reifenperlen sollten geschmiert werden. Empfohlene Reifendrücke, die befolgt werden müssen. Prüfen Sie nach der Inflation auf die richtige Bestuhlung der Perlen und reifenzentrierenden Mitbezüge mit Bezug auf RCR (Felgenmittelpunktring). Das Ausbalancieren der Reifen muss erfolgen.

Profil nachschneiden

Die Profilrillenbreite zwischen den Profilblöcken kann bei Bedarf erweitert werden. Das Nachschneiden der Blöcke kann jedoch die Leistung verändern, daher ist eine sorgfältige Entscheidung auf der Grundlage der Geländebedingungen zu treffen.

 

Felgen

Verwenden Sie die empfohlene Felgenbreite, um eine optimale Performance zu erzielen. Nichts desto trotz kann auch eine um +/- o,5″ Felge benutzt werden. 

Laufrichtung

Reifen mit einem laufrichtungsgebundenen Profil müssen auf die richtige Seite montiert werden. Für eine bestmögliche Performance beachten Sie die Markierungen und Hinweise auf der Seitenwand.

Mischungsangaben

Die Gummimischungen von Rally- und Rennreifen sind für unterschiedliche Anwendungen, Einsatzzwecke, Asphalttemperatur und Wetterbedingungen entwickelt. 
Die Härte der Mischungen sind in der Regel durch Buchstaben oder Zahlen auf der Seitenwand angegeben: SS für  Super Soft, S für Soft, M für Medium, H für Hard und W für Regenreifen (Wet).

Kalte Umgebungstemperatur

MRF Motorsport Reifen enthalten Hochleistungs-Gummimischungen und erfordern eine besondere Behandlung bei niedrigen Temperaturen (unter 5°C). Bei diesen Temperaturen hat der Reifen eine geringere Flexibilität, was zu Rissen führen kann, wenn der Reifen nicht richtig behandelt wird.

Um Schäden am Reifen bei niedrigen Temperaturen zu vermeiden, folgen Sie bitte den folgenden Anweisungen:

➡️ Vor der Montage auf eine Felge sollten die Reifen mindestens 24 Stunden lang in einer kontrollierten Umgebung bei einer Mindesttemperatur von 20 °C gelagert werden.
➡️ Die Reifen sollten immer bei einer Temperatur über 10°C gelagert werden.
➡️ Während einer längeren Nichtbenutzung sollten die Reifen vom Fahrzeug demontiert werden, um Beschädigungen zu vermeiden.

Warnhinweis

➡️ Montieren Sie Reifen immer nur auf Felgen, die unbeschädigt, glatt und sauber sind.
➡️ Stellen Sie immer sicher, dass der Reifendurchmesser mit dem Nennfelgendurchmesser identisch ist, auf die er montiert wird. Der Bead kann nicht durch mehr Luftdruck gegen den Felgenflansch gedrückt werden, unter Umständen kann dadurch der Reifen explodieren oder ein Teil der Felge abbrechen und zu schweren Verletzungen führen.
➡️ Versuchen Sie niemals den Reifen mit Gewalt über den Felgenflansch zu drücken und vermeiden Sie scharfkantiges oder unsachgemäßes Werkzeug, das den Bead oder andere Teile des Reifens beschädigen könnten. Beim Montieren des Reifens stellen Sie sicher, dass der Bead bereits so weit wie möglich gut im Felgenflansch sitzt.
➡️ Befüllen Sie den Reifen  immer ohne Ventileinsatz. Die Luft sollte so trocken wie möglich sein.
➡️ Befüllen Sie den Reifen immer
in einem dafür vorgesehenen Sicherheitskäfig oder einer ähnlichen Einrichtung.
➡️ Befüllen Sie den Reifen nie über 40 psi, um den Bead in das Felgenhorn zu drücken.

➡️ Verändern oder behandeln Sie niemals den MRF-Rennreifen, z. B. (aber nicht nur darauf beschränkt) durch chemische Behandlung der Lauffläche (“Einweichen” oder “Erweichung” der Lauffläche). Jede Änderung kann zu einem vorzeitigen oder katastrophalen Ausfall des Reifens führen, der u.a. auch zu Personenschäden mit schwerwiegenden Folgen führen kann.

Ausschluss der Gewährleistung

MRF Limited makes NO WARRANTIES WHATSOEVER, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, INCLUDING WITHOUT LIMITATION ANY IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY OF FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE for its racing or competition tyres. MRF EXPRESSLY DISCLAIMS ALL SUCH WARRANTIES. In no event shall MRF be liable for any kind of general, special, direct, indirect or consequential damages including loss of profits, personal injury etc. arising from the use of its racing or competition tyres. All MRF racing a competition tyres are sold AS IS WHERE IS. Purchasers and users ASSUME ALL RISKS associated with the use of MRF racing and competition tyres.

NEVER USE RACING OR COMPETITION TYRES NOT BEARING THE “E” MARK (OR ANY OTHER LEGAL REQUIREMENT IN THE COUNTRY OF USE) ON PUBLIC STREETS OR HIGHWAYS: IT IS ILLEGAL AND DANGEROUS. NEVER USE A RACING OR COMPETITION TYRE ON PUBLIC STREETS OR HIGHWAYS WHICH HAS BRANDING ON ITS SIDEWALL “Not for Highway Use” OR “For Competition Purpose”: IT IS ILLEGAL AND DANGEROUS. MRF RACING and COMPETITION TYRES WHICH ARE NOT MEANT FOR ORDINARY ROAD USE AND DO NOT BEAR AN “E” MARK ARE DESIGNED AND COMPOUNDED EXCLUSIVELY FOR COMPETITION USE ONLY. These tyres are NOT tested, labelled or intended to meet FMVSS 109/119 or ECE 30/75.

Sellers, purchasers and users of MRF racing and competition tyres agree to defend, indemnify and hold harmless MRF Ltd., its officials and business associates, from every type of risk, loss, injury, damage, legal proceedings or whatever kind of nature, which MRF Ltd. may incur or suffer as a result of the improper sale, installation or use of MRF racing and competition tyres.

Any dispute with regard to this warranty/exclusion of warranty and claims if any, against the products shall be exclusively governed by the laws of the Republic of India, and subject to the exclusive jurisdiction of the courts in Chennai, India.